Ein "Spin-Off" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
22. Jahrgang (2019) - Ausgabe 5 (Mai) - ISSN 1619-2389
 

Berufsverband startet Zertifikatslehrgang für Business
Continuity Manager bzw. Notfall- und Krisenmanager

Pressemitteilung Nr. 1 / 19
(Freitag, 01. März 2019)

Hamburg - Wie kann ein Notfall- und Krisenmanagementsystem entsprechend der DIN CEN/TS 17091 aufgebaut werden? Was ist bei der Entwicklung einer Cyberabwehrstrategie im IT-Sicherheitsmanagement zu beachten? Welche Schritte sind nötig, um ein Business Continuity Management (BCM) gemäß ISO-Standard 22301 zertifizieren zu lassen? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des berufsbegleitenden Zertifikatslehrgangs "Business Continuity Manager (m/w/d)" der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM).

Vom 11. bis 13. September 2019 vermitteln namhafte Referenten u.a. von der DATEV, Deutschen Bank und TUI in Hamburg die Methoden und Erfolgsfaktoren des Business Continuity Managements, der Krisenkommunikation, des Notfall- und Krisenmanagements sowie des IT-Sicherheitsmanagements. Eine halbtägige Krisenstabsübung rundet den dreitägigen Zertifikatslehrgang des Berufsverbandes ab.

Teilnehmen können sowohl berufserfahrene Fach- und Führungskräfte, die ihr Wissen auffrischen möchten, als auch Nachwuchskräfte, die sich für eine Tätigkeit in diesem zukunftsträchtigen Berufsfeld qualifizieren wollen. Der Zertifikatslehrgang wird vom Krisennavigator – Institut für Krisenforschung, einem „Spin-Off“ der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, als Veranstalter gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. als zertifizierendem Berufsverband durchgeführt.

Als Berufsverband vernetzt die DGfKM seit fast zwanzig Jahren Experten für außergewöhnliche Situationen in den vier deutschsprachigen Ländern Europas. Mitglieder sind Krisen- und Compliancemanager, Risikomanagement- und Krisen-PR-Fachleute, Business Continuity Manager, Restrukturierungs- und Insolvenzspezialisten. Die DGfKM unterstützt u.a. den Erfahrungsaustausch von Unternehmenspraktikern untereinander sowie mit der Wissenschaft durch Kongresse, Publikationen, Fortbildungen und Netzwerktreffen.

Da die Lehrgänge des Berufsverbandes sehr gefragt und in der Regel bereits drei bis vier Monate vor Ende des Frühbucherzeitraums ausgebucht sind, wird eine sehr frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Weitere Informationen unter www.business-continuity-manager.de

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Ansprechpartner

Frank Roselieb (Lehrgangsleiter)
Krisennavigator - Institut für Krisenforschung
Ein Spin-Off der Universität Kiel
Schauenburgerstraße 116
D-24118 Kiel
Telefon: +49 (0)431 907 - 26 10
Telefax: +49 (0)431 907 - 26 11
Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: roselieb@krisennavigator.de

Erstveröffentlichung im Krisennavigator (ISSN 1619-2389):
22. Jahrgang (2019), Ausgabe 3 (März)


Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2019. Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1619-2389.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de

Krisenthemen
Aktuell
Kurzmeldungen
Krisenmanagement
Restrukturierungsmanagement
Krisenkommunikation
Themenmanagement
Krisenpsychologie
Risikomanagement
Compliancemanagement
Sicherheitsmanagement
Katastrophenmanagement
Business Continuity Management
Krisenforschungsinstitut
Kurzprofil
Bereiche
Publikationen
Interviews
Vorträge
Stellungnahmen
Veranstaltungen
Zeitschriften
Stellenangebote
Ansprechpartner
Krisenberatung
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Einzelleistungen
Kommunikationslösungen
Komplettsysteme
Basislösungen
BCM-Systeme
Referenzen
Ansprechpartner
Krisenakademie
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Krisenübung & Medientraining
Krisengipfel & Fachtagungen
Seminare & Schulungen
Vorträge & Vorlesungen
Zertifikatslehrgänge
Ansprechpartner
Deutsch   /  English  Letzte Aktualisierung: Sonntag, 26. Mai 2019
        Krisenkompetenz als langfristiger Erfolgsfaktor.

Krisennavigator

 

Berufsverband startet Zertifikatslehrgang für Business
Continuity Manager bzw. Notfall- und Krisenmanager

Pressemitteilung Nr. 1 / 19
(Freitag, 01. März 2019)

Hamburg - Wie kann ein Notfall- und Krisenmanagementsystem entsprechend der DIN CEN/TS 17091 aufgebaut werden? Was ist bei der Entwicklung einer Cyberabwehrstrategie im IT-Sicherheitsmanagement zu beachten? Welche Schritte sind nötig, um ein Business Continuity Management (BCM) gemäß ISO-Standard 22301 zertifizieren zu lassen? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt des berufsbegleitenden Zertifikatslehrgangs "Business Continuity Manager (m/w/d)" der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM).

Vom 11. bis 13. September 2019 vermitteln namhafte Referenten u.a. von der DATEV, Deutschen Bank und TUI in Hamburg die Methoden und Erfolgsfaktoren des Business Continuity Managements, der Krisenkommunikation, des Notfall- und Krisenmanagements sowie des IT-Sicherheitsmanagements. Eine halbtägige Krisenstabsübung rundet den dreitägigen Zertifikatslehrgang des Berufsverbandes ab.

Teilnehmen können sowohl berufserfahrene Fach- und Führungskräfte, die ihr Wissen auffrischen möchten, als auch Nachwuchskräfte, die sich für eine Tätigkeit in diesem zukunftsträchtigen Berufsfeld qualifizieren wollen. Der Zertifikatslehrgang wird vom Krisennavigator – Institut für Krisenforschung, einem „Spin-Off“ der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, als Veranstalter gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. als zertifizierendem Berufsverband durchgeführt.

Als Berufsverband vernetzt die DGfKM seit fast zwanzig Jahren Experten für außergewöhnliche Situationen in den vier deutschsprachigen Ländern Europas. Mitglieder sind Krisen- und Compliancemanager, Risikomanagement- und Krisen-PR-Fachleute, Business Continuity Manager, Restrukturierungs- und Insolvenzspezialisten. Die DGfKM unterstützt u.a. den Erfahrungsaustausch von Unternehmenspraktikern untereinander sowie mit der Wissenschaft durch Kongresse, Publikationen, Fortbildungen und Netzwerktreffen.

Da die Lehrgänge des Berufsverbandes sehr gefragt und in der Regel bereits drei bis vier Monate vor Ende des Frühbucherzeitraums ausgebucht sind, wird eine sehr frühzeitige Anmeldung empfohlen.

Weitere Informationen unter www.business-continuity-manager.de

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Ansprechpartner

Frank Roselieb (Lehrgangsleiter)
Krisennavigator - Institut für Krisenforschung
Ein Spin-Off der Universität Kiel
Schauenburgerstraße 116
D-24118 Kiel
Telefon: +49 (0)431 907 - 26 10
Telefax: +49 (0)431 907 - 26 11
Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: roselieb@krisennavigator.de

Erstveröffentlichung im Krisennavigator (ISSN 1619-2389):
22. Jahrgang (2019), Ausgabe 3 (März)

Deutsch   /  English 

Letzte Aktualisierung: Sonntag, 26. Mai 2019

       

© Krisennavigator, Kiel / Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.

Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de