21. Jahrgang (2018), Ausgabe 6 (Juni)
ISSN 1619-2389, www.krisennavigator.de

Erfolgreiche Krisenbewältigung

Nach Max Frisch (1911 - 1991) sind Krisen "produktive Zustände, denen man nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen muss". Im Falle einer akuten Krise gewährleisten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisennavigator professionelle Unterstützung in den folgenden Bereichen:

Ad-hoc-Krisenberatung: 24/7-Erreichbarkeit des institutseigenen Krisenstabs, Sofort-Briefing des Krisen-Call-Centers, Standleitung zum Ereignisort etc.
Vor-Ort-Krisenberatung: Entsendung erfahrener Krisenberater, professionelle Unterstützung am Ereignisort, Medienbetreuung, Entlastung des Managements etc.
Krisencenter: Bereitstellung von Kommunikationsmitarbeitern zur Beantwortung von Kunden- und Mitarbeiteranfragen per Telefon, E-Mail, Social Media etc.
Krisenserver: Aktivierung umfangreicher IT-Ergänzungssysteme zur Entlastung der unternehmenseigenen Server durch die Vielzahl der Anfragen etc.
Krisentagebuch: Dokumentation der Krisenstabsarbeit und Medienberichterstattung, Anfertigen von Sitzungsprotokollen etc.

Für weitere Details oder ein konkretes Angebot nehmen Sie bitte Kontakt mit uns aus.


Stand: Sonntag, 27. Mai 2018 - 03:08:11 Uhr

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2018. Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1619-2389.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de