Ein "Spin-Off" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
19. Jahrgang (2016) - Ausgabe 10 (Oktober) - ISSN 1619-2389
 
 RESTRUKTURIERUNGSMAGAZIN
   Zeitschrift für Restrukturierung, Sanierung
   und strategische Unternehmensführung
   ISSN 1867-7517
   www.restrukturierungsmagazin.de
Deutlicher Anstieg der Unternehmensinsolvenzen in Westeuropa um 22 Prozent

Neuss - In den fünfzehn westeuropäischen Ländern der "alten" EU sowie in Norwegen und der Schweiz mussten im Jahr 2009 rund 185.000 Unternehmen den Gang zum Insolvenzrichter antreten (plus 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr). In Mittel- und Osteuropa nahm die Zahl der Unternehmenszusammenbrüche sogar um 44 Prozent zu und lag bei 51.000 Fällen. Besonders betroffen waren hier Tschechien (plus 82,5 Prozent), die Slowakei (plus 54,6 Prozent) und die baltischen Staaten. Das geht aus der Analyse "Insolvenzen in Europa" des Verbands der Vereine Creditreform e.V. hervor.

[mehr] >>

Berufsbegleitende Weiterbildung zum "Bankrisikomanager" startet bei der DVFA

Dreiech - Die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management GmbH bietet ab dem 21. April 2010 erstmals ein Qualifizierungsprogramm zum "Certified Risk Manager" an. Fach- und Führungskräfte aus Banken und Sparkassen, von Volks- und Raiffeisenbanken sowie Wirtschaftsprüfer und Risikoberater werden darin innerhalb von vier Monaten mit den Strukturen, Prozessen und Systemen der Gesamtbanksteuerung vertraut gemacht.

[mehr] >>

Hochschulzertifikat "Restrukturierungs-Manager/in" an elf Wochenenden an der FH Nürnberg

Nürnberg - Am 12. März 2010 startet die nächste berufsbegleitende Weiterbildung zum "Restrukturierungs-Manager" am Georg-Simon-Ohm-Management-Institut der Ohm-Hochschule (Fachhochschule) in Nürnberg. An elf Wochenenden (jeweils von Freitagmittag bis Samstagnachmittag) werden die Lehrgangsteilnehmer mit den Grundlagen der Restrukturierung im Mittelstand vertraut gemacht.

[mehr] >>

Auftragsbücher der Interim Manager trotz Wirtschaftskrise gut gefüllt

Münster - Restrukturierung und Prozessoptimierung sind derzeit die wichtigsten Einsatzfelder für Manager auf Zeit in Deutschland. Um an neue Aufträge zu kommen, nutzt die Branche vor allem persönliche Netzwerke und Empfehlungen, aber auch die kostenpflichtige Vermittlung durch Provider. Das sind einige Ergebnisse der "Marktstudie 2009" der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) in Münster, an der sich 498 Interim Manager beteiligt haben.

[mehr] >>

Neuer ISO-Standard für Risikomanagementsysteme veröffentlicht

Genf - Als Reaktion auf das Versagen vieler Risikomanagementsysteme im Zuge der globalen Wirtschafts- und Finanzmarktkrise hat die Internationale Standardisierungsorganisation (ISO) in Genf den neuen ISO-Standard 31000 vorgestellt. Das Regelwerk soll Organisationen aller Größenordnungen und Branchen beim Einführen, Überprüfen und Fortentwickeln ihrer Risikomanagementsysteme unterstützen. Eine Zertifizierung nach dem neuen ISO-Standard ist nicht vorgesehen.

[mehr] >>

| Suchen |


Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2016. Alle Rechte vorbehalten.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de

Krisenthemen
Aktuell
Kurzmeldungen
Krisenmanagement
Restrukturierungsmanagement
Krisenkommunikation
Themenmanagement
Krisenpsychologie
Risikomanagement
Compliancemanagement
Sicherheitsmanagement
Katastrophenmanagement
Krisenforschungsinstitut
Kurzprofil
Bereiche
Publikationen
Interviews
Vorträge
Stellungnahmen
Veranstaltungen
Zeitschriften
Stellenangebote
Ansprechpartner
Krisenberatung
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Einzelleistungen
Kommunikationslösungen
Komplettsysteme
Basislösungen
Referenzen
Ansprechpartner
Krisenakademie
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Krisenübung & Medientraining
Krisengipfel & Fachtagungen
Seminare & Schulungen
Vorträge & Vorlesungen
Zertifikatslehrgänge
Veranstaltungsticket
Ansprechpartner
Deutsch   /  English  Letzte Aktualisierung: Samstag, 1. Oktober 2016
        Krisenkompetenz als langfristiger Erfolgsfaktor.

Krisennavigator

 

 RESTRUKTURIERUNGSMAGAZIN
   Zeitschrift für Restrukturierung, Sanierung
   und strategische Unternehmensführung
   ISSN 1867-7517
   www.restrukturierungsmagazin.de
Deutlicher Anstieg der Unternehmensinsolvenzen in Westeuropa um 22 Prozent

Neuss - In den fünfzehn westeuropäischen Ländern der "alten" EU sowie in Norwegen und der Schweiz mussten im Jahr 2009 rund 185.000 Unternehmen den Gang zum Insolvenzrichter antreten (plus 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr). In Mittel- und Osteuropa nahm die Zahl der Unternehmenszusammenbrüche sogar um 44 Prozent zu und lag bei 51.000 Fällen. Besonders betroffen waren hier Tschechien (plus 82,5 Prozent), die Slowakei (plus 54,6 Prozent) und die baltischen Staaten. Das geht aus der Analyse "Insolvenzen in Europa" des Verbands der Vereine Creditreform e.V. hervor.

[mehr] >>

Berufsbegleitende Weiterbildung zum "Bankrisikomanager" startet bei der DVFA

Dreiech - Die Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management GmbH bietet ab dem 21. April 2010 erstmals ein Qualifizierungsprogramm zum "Certified Risk Manager" an. Fach- und Führungskräfte aus Banken und Sparkassen, von Volks- und Raiffeisenbanken sowie Wirtschaftsprüfer und Risikoberater werden darin innerhalb von vier Monaten mit den Strukturen, Prozessen und Systemen der Gesamtbanksteuerung vertraut gemacht.

[mehr] >>

Hochschulzertifikat "Restrukturierungs-Manager/in" an elf Wochenenden an der FH Nürnberg

Nürnberg - Am 12. März 2010 startet die nächste berufsbegleitende Weiterbildung zum "Restrukturierungs-Manager" am Georg-Simon-Ohm-Management-Institut der Ohm-Hochschule (Fachhochschule) in Nürnberg. An elf Wochenenden (jeweils von Freitagmittag bis Samstagnachmittag) werden die Lehrgangsteilnehmer mit den Grundlagen der Restrukturierung im Mittelstand vertraut gemacht.

[mehr] >>

Auftragsbücher der Interim Manager trotz Wirtschaftskrise gut gefüllt

Münster - Restrukturierung und Prozessoptimierung sind derzeit die wichtigsten Einsatzfelder für Manager auf Zeit in Deutschland. Um an neue Aufträge zu kommen, nutzt die Branche vor allem persönliche Netzwerke und Empfehlungen, aber auch die kostenpflichtige Vermittlung durch Provider. Das sind einige Ergebnisse der "Marktstudie 2009" der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) in Münster, an der sich 498 Interim Manager beteiligt haben.

[mehr] >>

Neuer ISO-Standard für Risikomanagementsysteme veröffentlicht

Genf - Als Reaktion auf das Versagen vieler Risikomanagementsysteme im Zuge der globalen Wirtschafts- und Finanzmarktkrise hat die Internationale Standardisierungsorganisation (ISO) in Genf den neuen ISO-Standard 31000 vorgestellt. Das Regelwerk soll Organisationen aller Größenordnungen und Branchen beim Einführen, Überprüfen und Fortentwickeln ihrer Risikomanagementsysteme unterstützen. Eine Zertifizierung nach dem neuen ISO-Standard ist nicht vorgesehen.

[mehr] >>

| Suchen |

Deutsch   /  English 

Letzte Aktualisierung: Samstag, 1. Oktober 2016

       

© Krisennavigator, Kiel / Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.

Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de