Ein "Spin-Off" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
19. Jahrgang (2016) - Ausgabe 6 (Juni) - ISSN 1619-2389
 

Restrukturierungsakademie

Was ist die Restrukturierungsakademie?

Die Restrukturierungsakademie bündelt die Aus- und Weiterbildungsangebote des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, ein Spin-Off der Universität Kiel. Zielgruppe sind insbesondere berufserfahrene Fach- und Führungskräfte aus Banken, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Beratungsgesellschaften, die sich im restrukturierungsnahen Bereich weiterbilden möchten.

Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet die Restrukturierungsakademie an?

Der Zertifikatslehrgang "Restrukturierungsmanager/in (DGfKM)" findet einmal jährlich an wechselnden Orte in Deutschland statt. Themen sind u.a. Krisensymptome und Krisenursachen, der professionelle Umgang mit Banken und Eigenkapitalgebern, die Bewertung und Implementierung von Sanierungskonzepten, das Restrukturierungsmanagement in Familienunternehmen, Aspekte des Arbeits- und Insolvenzrechts sowie der Restrukturierungs- und Insolvenzkommunikation.

Die jährlichen Restrukturierungsgipfel werden an Universitäten im deutschsprachigen Europa durchgeführt. In Impulsvorträgen, Fallstudien und Podiumsrunden beleuchten namhafte Branchenvertreter aktuelle Entwicklungen im Restrukturierungsmanagement und Restrukturierungsrecht, in der Restrukturierungsfinanzierung und Restrukturierungskommunikation. Die universitären Gipfeltreffen stehen auch Studierenden offen, die erste Einblicke in das Berufsfeld erhalten möchten.

Wie vernetzt die Restrukturierungsakademie ehemalige Teilnehmer?

Über die Deutsche Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM), den Berufsverband der Krisen- und Restrukturierungsmanager, organisiert die Restrukturierungsakademie den berufsbegleitenden Erfahrungsaustausch der Alumni untereinander. Darüberhinaus stehen im öffentlichen Restrukturierungsportal des Krisennavigator sowie im kennwortgeschützten Mitgliederbereich des Berufsverbandes zahlreiche Fachbeiträge, Fallstudien, Interviews, Buchbesprechungen etc. bereit. 

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2016. Alle Rechte vorbehalten.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de

Krisenthemen
Aktuell
Kurzmeldungen
Krisenmanagement
Restrukturierungsmanagement
Krisenkommunikation
Themenmanagement
Krisenpsychologie
Risikomanagement
Compliancemanagement
Sicherheitsmanagement
Katastrophenmanagement
Krisenforschungsinstitut
Kurzprofil
Bereiche
Publikationen
Interviews
Vorträge
Stellungnahmen
Veranstaltungen
Zeitschriften
Stellenangebote
Ansprechpartner
Krisenberatung
Kurzprofil
Einzelleistungen
Kommunikationslösungen
Komplettsysteme
Basislösungen
Referenzen
Ansprechpartner
Krisenakademie
Kurzprofil
Krisenübung & Medientraining
Krisengipfel & Fachtagungen
Seminare & Schulungen
Vorträge & Vorlesungen
Zertifikatslehrgänge
Veranstaltungsticket
Ansprechpartner
Deutsch   /  English  Letzte Aktualisierung: Dienstag, 28. Juni 2016
        Krisenkompetenz als langfristiger Erfolgsfaktor.

Krisennavigator

 

Restrukturierungsakademie

Was ist die Restrukturierungsakademie?

Die Restrukturierungsakademie bündelt die Aus- und Weiterbildungsangebote des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, ein Spin-Off der Universität Kiel. Zielgruppe sind insbesondere berufserfahrene Fach- und Führungskräfte aus Banken, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Beratungsgesellschaften, die sich im restrukturierungsnahen Bereich weiterbilden möchten.

Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet die Restrukturierungsakademie an?

Der Zertifikatslehrgang "Restrukturierungsmanager/in (DGfKM)" findet einmal jährlich an wechselnden Orte in Deutschland statt. Themen sind u.a. Krisensymptome und Krisenursachen, der professionelle Umgang mit Banken und Eigenkapitalgebern, die Bewertung und Implementierung von Sanierungskonzepten, das Restrukturierungsmanagement in Familienunternehmen, Aspekte des Arbeits- und Insolvenzrechts sowie der Restrukturierungs- und Insolvenzkommunikation.

Die jährlichen Restrukturierungsgipfel werden an Universitäten im deutschsprachigen Europa durchgeführt. In Impulsvorträgen, Fallstudien und Podiumsrunden beleuchten namhafte Branchenvertreter aktuelle Entwicklungen im Restrukturierungsmanagement und Restrukturierungsrecht, in der Restrukturierungsfinanzierung und Restrukturierungskommunikation. Die universitären Gipfeltreffen stehen auch Studierenden offen, die erste Einblicke in das Berufsfeld erhalten möchten.

Wie vernetzt die Restrukturierungsakademie ehemalige Teilnehmer?

Über die Deutsche Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM), den Berufsverband der Krisen- und Restrukturierungsmanager, organisiert die Restrukturierungsakademie den berufsbegleitenden Erfahrungsaustausch der Alumni untereinander. Darüberhinaus stehen im öffentlichen Restrukturierungsportal des Krisennavigator sowie im kennwortgeschützten Mitgliederbereich des Berufsverbandes zahlreiche Fachbeiträge, Fallstudien, Interviews, Buchbesprechungen etc. bereit. 

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Deutsch   /  English 

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 28. Juni 2016

       

© Krisennavigator, Kiel / Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.

Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de