Ein "Spin-Off" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
19. Jahrgang (2016) - Ausgabe 8 (August) - ISSN 1619-2389
 
 KRISENMAGAZIN
   Zeitschrift für Krisenmanagement,
   Krisenkommunikation und Krisentraining
   ISSN 1867-7541
   www.krisenmagazin.de

Schweizer Krisenkommunikationsgipfel 2013 an der Universität St.Gallen

St. Gallen / Kiel - Ob das Tunnelunglück im Kanton Wallis, die Entführung von Schweizer Bürgern im Jemen oder "Shitstorms" gegen eidgenössische Unternehmen bei Facebook – Anlässe für Krisenkommunikation und Reputationsmanagement gibt es für Schweizer Mediensprecher und Kommunikationsverantwortliche mehr als genug. Wie Unternehmen, Behörden, Verbände und die Politik Krisen, Katastrophen und Skandale erfolgreich bewältigen können, zeigt der Schweizer Krisenkommunikationsgipfel 2013 am 12. Juni 2013 an der Universität St.Gallen.

14 namhafte Referenten u.a. von der Nationalen Alarmzentrale des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, der Siemens Schweiz AG, vom Nuklearforum Schweiz und der Ricola AG berichten in Fallstudien und Impulsvorträgen von ihren Erfahrungen mit der Kommunikation in kritischen Zeiten. Roman Geiser vom Bund der Public Relations Agenturen der Schweiz und Roger Huber vom Schweizer Verband für Krisenkommunikation analysieren, wie Unternehmen und Behörden ihren guten Ruf auch in schlechten Zeiten schützen können.

Kommunikationsmanager Daniel Bärlocher von Swiss International Air Lines skizziert die erfolgreiche Restrukturierung der SWISS und Unternehmenssprecher Stefan Nünlist berichtet, wie UBS Switzerland die Finanzmarktkrise kommunikativ begleitet hat und das Bankhaus wieder auf Erfolgskurs steuert. Der Schweizer Krisenkommunikationsgipfel 2013 ist das mittlerweile achtzehnte Gipfeltreffen des Kieler Krisennavigator. Er richtet sich an Kommunikationsverantwortliche und Mediensprecher, Krisenmanager und Medienrechtsanwälte, Wissenschaftler und Führungskräfte aus Unternehmen, von Behörden, Verbänden, den Medien und der Politik.

Weitere Informationen unter www.krisenkommunikationsgipfel.ch 

© 2013 Krisennavigator. Alle Rechte vorbehalten.
Stand der Informationen: 26. März 2013.


Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2016. Alle Rechte vorbehalten.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de

Krisenthemen
Aktuell
Kurzmeldungen
Krisenmanagement
Restrukturierungsmanagement
Krisenkommunikation
Themenmanagement
Krisenpsychologie
Risikomanagement
Compliancemanagement
Sicherheitsmanagement
Katastrophenmanagement
Krisenforschungsinstitut
Kurzprofil
Bereiche
Publikationen
Interviews
Vorträge
Stellungnahmen
Veranstaltungen
Zeitschriften
Stellenangebote
Ansprechpartner
Krisenberatung
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Einzelleistungen
Kommunikationslösungen
Komplettsysteme
Basislösungen
Referenzen
Ansprechpartner
Krisenakademie
Kurzprofil
Leistungsübersicht
Krisenübung & Medientraining
Krisengipfel & Fachtagungen
Seminare & Schulungen
Vorträge & Vorlesungen
Zertifikatslehrgänge
Veranstaltungsticket
Ansprechpartner
Deutsch   /  English  Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 25. August 2016
        Krisenkompetenz als langfristiger Erfolgsfaktor.

Krisennavigator

 

 KRISENMAGAZIN
   Zeitschrift für Krisenmanagement,
   Krisenkommunikation und Krisentraining
   ISSN 1867-7541
   www.krisenmagazin.de

Schweizer Krisenkommunikationsgipfel 2013 an der Universität St.Gallen

St. Gallen / Kiel - Ob das Tunnelunglück im Kanton Wallis, die Entführung von Schweizer Bürgern im Jemen oder "Shitstorms" gegen eidgenössische Unternehmen bei Facebook – Anlässe für Krisenkommunikation und Reputationsmanagement gibt es für Schweizer Mediensprecher und Kommunikationsverantwortliche mehr als genug. Wie Unternehmen, Behörden, Verbände und die Politik Krisen, Katastrophen und Skandale erfolgreich bewältigen können, zeigt der Schweizer Krisenkommunikationsgipfel 2013 am 12. Juni 2013 an der Universität St.Gallen.

14 namhafte Referenten u.a. von der Nationalen Alarmzentrale des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, der Siemens Schweiz AG, vom Nuklearforum Schweiz und der Ricola AG berichten in Fallstudien und Impulsvorträgen von ihren Erfahrungen mit der Kommunikation in kritischen Zeiten. Roman Geiser vom Bund der Public Relations Agenturen der Schweiz und Roger Huber vom Schweizer Verband für Krisenkommunikation analysieren, wie Unternehmen und Behörden ihren guten Ruf auch in schlechten Zeiten schützen können.

Kommunikationsmanager Daniel Bärlocher von Swiss International Air Lines skizziert die erfolgreiche Restrukturierung der SWISS und Unternehmenssprecher Stefan Nünlist berichtet, wie UBS Switzerland die Finanzmarktkrise kommunikativ begleitet hat und das Bankhaus wieder auf Erfolgskurs steuert. Der Schweizer Krisenkommunikationsgipfel 2013 ist das mittlerweile achtzehnte Gipfeltreffen des Kieler Krisennavigator. Er richtet sich an Kommunikationsverantwortliche und Mediensprecher, Krisenmanager und Medienrechtsanwälte, Wissenschaftler und Führungskräfte aus Unternehmen, von Behörden, Verbänden, den Medien und der Politik.

Weitere Informationen unter www.krisenkommunikationsgipfel.ch 

© 2013 Krisennavigator. Alle Rechte vorbehalten.
Stand der Informationen: 26. März 2013.

Deutsch   /  English 

Letzte Aktualisierung: Donnerstag, 25. August 2016

       

© Krisennavigator, Kiel / Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.

Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de