22. Jahrgang (2019), Ausgabe 12 (Dezember)
ISSN 1619-2389, www.krisennavigator.de

Sicherheitsmanagement - Berufsbegleitende Weiterbildung an der Frankfurt School

Frankfurt am Main - Ab September 2011 können sich Fach- und Führungskräfte aus Banken und Unternehmen, von Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften in zwei Semestern berufsbegleitend zum "Certified Security Manager" (CSM) qualifizieren lassen. Mit dem einjährigen Zertifikatsstudiengang möchte die Frankfurt School of Finance & Management Studierenden eine integrierte Betrachtung von Sicherheit entlang der gesamten Wertschöpfungskette ermöglichen und das unproduktive betriebliche Nebeneinander von Unternehmenssicherheit, IT-Sicherheit etc. aufheben.

Die 24 Seminarveranstaltungen finden überwiegend freitags und samstags statt und werden durch virtuelle Zusammenkünfte auf dem Online-Campus der Frankfurt School ergänzt. Das erste Semester vermittelt in neun Pflichtseminaren und drei Wahlpflichtseminaren die Grundlagen des Sicherheitsmanagements - von Gefährdungsanalysen über Risikomanagement bis zum IT-Grundschutz. Nach einer Zwischenprüfung folgt im zweiten Semester die Vertiefung in acht Pflichtseminaren und vier Wahlpflichtseminaren. Auf dem Lehrplan stehen dann u.a. Know-how-Schutz und Due Dilligence, Reisesicherheit und Social Engineering.

Voraussetzung für die Zulassung zur schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung des Zertifikatsstudiengangs sowie zur Abgabe und Präsentation der Projektarbeit sind entweder ein akademischer Abschluss (Bachelor, Master, Diplom) oder eine kaufmännische Berufsausbildung mit mindestens drei Jahren Berufspraxis. Die Referenten kommen überwiegend aus Beratungsunternehmen, von Behörden, Banken und der Industrie. Die Gesamtkosten für die einjährige Ausbildung liegen zur Zeit bei 8.900 Euro. Sie sind mehrwertsteuerbefreit.

© 2011 Krisennavigator. Alle Rechte vorbehalten.
Stand der Informationen: 28. Juni 2011.


Stand: Montag, 9. Dezember 2019 - 21:32:16 Uhr

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2019. Alle Rechte vorbehalten. ISSN 1619-2389.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de