Ein "Spin-Off" der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
19. Jahrgang (2016) - Ausgabe 7 (Juli) - ISSN 1619-2389
 

Deutsche Gesellschaft für Krisenmanagement e.V.
startet Zertifikatslehrgänge zur Krisenkommunikation
und zum Restrukturierungsmanagement

von Frank Roselieb

Pressemitteilung Nr. 5 / 10
(Donnerstag, 21. Oktober 2010)

Kiel / Frankfurt am Main / Köln (ots) - Vorrangig an berufserfahrene Führungsnachwuchskräfte in Wirtschaftsunternehmen, Banken, öffentlichen Einrichtungen und Verbänden richten sich die beiden Zertifikatslehrgänge zum "Krisenkommunikationsmanager/in (DGfKM)" und "Restrukturierungsmanager/in (DGfKM)" der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM) in Hamburg. Die Intensivschulungen starten im Frühjahr 2011 und werden in Frankfurt am Main und Köln durchgeführt.

"Als Berufsverband möchten wir Quereinsteigern und Führungsnachwuchskräften eine fundierte, praxisnahe Einführung in alle Facetten der Krisenkommunikation und des Restrukturierungsmanagements bieten", sagt Frank Roselieb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. in Hamburg und geschäftsführender Direktor des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, ein Spin-Off der Universität Kiel.

Im Mittelpunkt des Lehrgangs zum Krisenkommunikationsmanager stehen Themen wie der Einsatz von "Social Media" in der Krisen-PR, der Umgang mit investigativen Journalisten, das Kommunikationsmanagement bei Compliance-Verstößen, prozessbegleitende Litigation-PR, die Organisation der Krisenstabsarbeit und Fragen der Krisenpsychologie. Der Lehrgang zum Restrukturierungsmanager widmet sich u.a. Krisensymptomen und Krisenursachen, dem professionellen Umgang mit Banken und Eigenkapitalgebern, der Bewertung und Implementierung von Sanierungskonzepten, Aspekten des Arbeits- und Insolvenzrechts sowie der Insolvenz- und Restrukturierungskommunikation.

Die Referenten beider Lehrgänge sind ausschließlich namhafte Krisen- und Restrukturierungsmanager mit langjähriger Praxiserfahrung. Sie kommen u.a. von der Commerzbank AG, der Open Grid Europe GmbH (vormals E.ON Gastransport) und der Currenta GmbH & Co. OHG (ehemals Bayer Industry Services) sowie von renommierten Beratungsgesellschaften wie CMS Societät für Unternehmensberatung AG, Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, FutureValue Group AG, mbb consult GmbH und Hogan Lovells International LLP.

Beide Lehrgänge werden in Kooperation mit der Management Circle AG in Eschborn durchgeführt und sind kostenpflichtig. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Ausführliche Lehrgangsinformationen und den Anmeldebogen erhalten Sie über die Geschäftsstelle der DGfKM e.V. in Kiel sowie im Internet unter www.krisenkommunikationsmanager.de bzw. www.restrukturierungsmanager.de

Hochauflösendes Pressefoto: Cover Lehrgänge DGfKM
(Dateityp: jpg, Dateigröße: 232 KB, Bildgröße: 1076 x 780 Pixel.
Abdruck für Pressezwecke honorarfrei. Belegexemplar erbeten.)

Ansprechpartner

Frank Roselieb
Krisennavigator - Institut für Krisenforschung
Ein Spin-Off der Universität Kiel
Schauenburgerstraße 116
D-24118 Kiel
Telefon: +49 (0)431 907 - 26 10
Telefax: +49 (0)431 907 - 26 11
Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: roselieb@krisennavigator.de

Erstveröffentlichung im Krisennavigator (ISSN 1619-2389):
13. Jahrgang (2010), Ausgabe 10 (Oktober)


Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher
schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.
© Krisennavigator 1998-2016. Alle Rechte vorbehalten.
Internet:
www.krisennavigator.de | E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de

Krisenthemen
Aktuell
Kurzmeldungen
Krisenmanagement
Restrukturierungsmanagement
Krisenkommunikation
Themenmanagement
Krisenpsychologie
Risikomanagement
Compliancemanagement
Sicherheitsmanagement
Katastrophenmanagement
Krisenforschungsinstitut
Kurzprofil
Bereiche
Publikationen
Interviews
Vorträge
Stellungnahmen
Veranstaltungen
Zeitschriften
Stellenangebote
Ansprechpartner
Krisenberatung
Kurzprofil
Einzelleistungen
Kommunikationslösungen
Komplettsysteme
Basislösungen
Referenzen
Ansprechpartner
Krisenakademie
Kurzprofil
Krisenübung & Medientraining
Krisengipfel & Fachtagungen
Seminare & Schulungen
Vorträge & Vorlesungen
Zertifikatslehrgänge
Veranstaltungsticket
Ansprechpartner
Deutsch   /  English  Letzte Aktualisierung: Freitag, 1. Juli 2016
        Krisenkompetenz als langfristiger Erfolgsfaktor.

Krisennavigator

 

Deutsche Gesellschaft für Krisenmanagement e.V.
startet Zertifikatslehrgänge zur Krisenkommunikation
und zum Restrukturierungsmanagement

von Frank Roselieb

Pressemitteilung Nr. 5 / 10
(Donnerstag, 21. Oktober 2010)

Kiel / Frankfurt am Main / Köln (ots) - Vorrangig an berufserfahrene Führungsnachwuchskräfte in Wirtschaftsunternehmen, Banken, öffentlichen Einrichtungen und Verbänden richten sich die beiden Zertifikatslehrgänge zum "Krisenkommunikationsmanager/in (DGfKM)" und "Restrukturierungsmanager/in (DGfKM)" der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. (DGfKM) in Hamburg. Die Intensivschulungen starten im Frühjahr 2011 und werden in Frankfurt am Main und Köln durchgeführt.

"Als Berufsverband möchten wir Quereinsteigern und Führungsnachwuchskräften eine fundierte, praxisnahe Einführung in alle Facetten der Krisenkommunikation und des Restrukturierungsmanagements bieten", sagt Frank Roselieb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Krisenmanagement e.V. in Hamburg und geschäftsführender Direktor des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, ein Spin-Off der Universität Kiel.

Im Mittelpunkt des Lehrgangs zum Krisenkommunikationsmanager stehen Themen wie der Einsatz von "Social Media" in der Krisen-PR, der Umgang mit investigativen Journalisten, das Kommunikationsmanagement bei Compliance-Verstößen, prozessbegleitende Litigation-PR, die Organisation der Krisenstabsarbeit und Fragen der Krisenpsychologie. Der Lehrgang zum Restrukturierungsmanager widmet sich u.a. Krisensymptomen und Krisenursachen, dem professionellen Umgang mit Banken und Eigenkapitalgebern, der Bewertung und Implementierung von Sanierungskonzepten, Aspekten des Arbeits- und Insolvenzrechts sowie der Insolvenz- und Restrukturierungskommunikation.

Die Referenten beider Lehrgänge sind ausschließlich namhafte Krisen- und Restrukturierungsmanager mit langjähriger Praxiserfahrung. Sie kommen u.a. von der Commerzbank AG, der Open Grid Europe GmbH (vormals E.ON Gastransport) und der Currenta GmbH & Co. OHG (ehemals Bayer Industry Services) sowie von renommierten Beratungsgesellschaften wie CMS Societät für Unternehmensberatung AG, Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, FutureValue Group AG, mbb consult GmbH und Hogan Lovells International LLP.

Beide Lehrgänge werden in Kooperation mit der Management Circle AG in Eschborn durchgeführt und sind kostenpflichtig. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Ausführliche Lehrgangsinformationen und den Anmeldebogen erhalten Sie über die Geschäftsstelle der DGfKM e.V. in Kiel sowie im Internet unter www.krisenkommunikationsmanager.de bzw. www.restrukturierungsmanager.de

Hochauflösendes Pressefoto: Cover Lehrgänge DGfKM
(Dateityp: jpg, Dateigröße: 232 KB, Bildgröße: 1076 x 780 Pixel.
Abdruck für Pressezwecke honorarfrei. Belegexemplar erbeten.)

Ansprechpartner

Frank Roselieb
Krisennavigator - Institut für Krisenforschung
Ein Spin-Off der Universität Kiel
Schauenburgerstraße 116
D-24118 Kiel
Telefon: +49 (0)431 907 - 26 10
Telefax: +49 (0)431 907 - 26 11
Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: roselieb@krisennavigator.de

Erstveröffentlichung im Krisennavigator (ISSN 1619-2389):
13. Jahrgang (2010), Ausgabe 10 (Oktober)

Deutsch   /  English 

Letzte Aktualisierung: Freitag, 1. Juli 2016

       

© Krisennavigator, Kiel / Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

Vervielfältigung und Verbreitung - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Krisennavigator - Institut für Krisenforschung, Kiel.

Internet: www.krisennavigator.de
E-Mail: poststelle@ifk-kiel.de